Frischer Wind

Ich setze mich ein für ein innovatives, ökologisches und unkompliziertes Zürich. Als Familienvater sind mir Chancengleichheit und bessere Strukturen für Familien auch aus eigener Erfahrung wichtig.

Dass den Worten auch Taten folgen, beweisen meine Vorstösse im Kantonsrat:

1. Vorstoss gegen die teure und ungesunde Spital-Überkapazität
Mein Postulat erreichte im April 2018 eine Kantonrats-Mehrheit. Der Abbau von Spital-Überkapazitäten reduziert unnötige und ungesunde Operationen und wirkt sich kostendämpfend auch auf die Krankenkassenprämien aus. Mehr…

2. Notfall-Telefon: Mehr Sorgfalt und Fairness mit Steuergeldern
Die Regierung hat einen Telefonauskunftsdienst für nicht lebensbedrohliche medizinische Notfälle errichtet – grundsätzlich eine gute Sache. Dabei wurde aber eine teure Variante gewählt und die Vorgaben der Submissionsverordnung missachtet. Meiner Parlamentarischen Initiative für eine nachträgliche, transparentere und günstigere öffentliche Ausschreibung wurde im Rat zugestimmt. Mehr…

3. Badeverbot in der Limmat lockern
In Bern und Basel ist das Flussschwimmen ein Volkssport. Auch in Zürich soll die hervorragende Wasserqualität inmitten von Altstadtbauten erlebbar gemacht werden. Das Medien-Echo war positiv (z.B. TA), die Regierung beantragte die Idee zu konkretisieren, aber die FDP, SVP und BDP versenkten die Idee im Rat. Mehr…

4. Haben Ärztinnen in allen Kliniken des Universitätsspitals Zürich eine Chance für eine Karriere?

Für die Vereinbarkeit von Familie und Karriere sind die Strukturen für Ärztinnen oftmals hinderlich. Mit einer Anfrage habe ich den Fokus auf und die Erwartungshaltung an das Universitätsspital Zürich erhöht. Mehr…

5. Bekämpfung von Kinderarmut im Kanton Zürich

Als Mitunterzeichner unterstütze ich die Bemühungen, die Ursachen für Kinderarmut im Kanton Zürich besser zu verstehen, um Kinderarmut effektiver bekämpfen zu können. Mehr…

 

Politisches Profil: Smartvote

Smartspider

 

Wahlkampf

50936387_2042428542512531_7665914022268502016_o

20190223_112745(0)

FrischerWind3

 

Verteilung von Süsskartoffeln, die zu gross waren und nicht verkauft worden wären, wenn www.grassrooted.ch die Süsskartoffeln nicht ‚gerettet‘ hätten. Link zum Video

Foto Suesskartoffel-Verteilaktion

 

 

Wahlkampffinanzierung

Mir ist eine transparente Wahlkampffinanzierung wichtig. Daher habe ich auf Smartvote das Wahlkampfbudget und die Herkunft der Spenden veröffentlicht und aktualisiere auch hier die Entwicklung seit der Einreichung bei Smartvote:

Wahlkampfbudget: CHF 1’500

Eigene Mittel: 30%

Beiträge der Partei: 70%

Überaschende Spende vom Zürcher Apothekerverband ohne weitere Verpflichtungen (17.2.): Fr. 320.00

Als kleine Partei verfügen wir nicht über die finanziellen Mittel wie die grossen Parteien und versuchen das mit mehr Eigenleistung im Wahlkampf zu kompensieren. Trotzdem sind wir um Spenden dankbar. Das Postkonto unserer Kreispartei lautet: 85-380051-9